Gartner Magic Quadrant für SIEM

Was ist der Gartner Magic Quadrant für SIEM?

Der Gartner Magic Quadrant for Security Information and Event Management (SIEM) ist ein Bericht, der alle 1 - 2 Jahre veröffentlicht wird, um über den Stand des SIEM-Markts und seine Anbieter zu berichten. Das Unternehmen bewertet Unternehmen auf einer Skala von „Fähigkeit zur Durchführung“ und „Vollständigkeit ihrer Vision“. Neben der Bewertung von SIEM-Tools werden diese Berichte für eine Vielzahl von Branchen und Technologien herausgebracht und dienen als starke Informationsquelle für Unternehmen, die Anbieter und Services auf Eignung für ihre Bedürfnisse bewerten möchten.

Einstufung der Anbieter

Sobald Gartner eine Auswahl von Unternehmen und deren SIEM-Firmen anhand der Kriterien zu ihrer Fähigkeit zur Durchführung und Vollständigkeit ihrer Vision analysiert hat, werden die Anbieter in eine von vier Kategorien eingeteilt: Nischenspieler, Herausforderer, Visionäre und Leader.

Die Nischenspieler konzentrieren sich generell auf ein kleineres Marktsegment, in dem sie gute Ergebnisse erzielen, oder sie stagnieren, wenn es um die Erneuerung ihres Angebots geht. Herausforderer stehen generell gut in ihrem Marktsegment da (dieses kann groß sein), aber sie zeigen kein ausgeprägtes Verständnis dafür, wie sich ihr Programm entwickeln oder wie ihr Markt in Zukunft aussehen wird. Visionäre stecken voller neuer Ideen und wie sie diese umsetzen möchten, aber sich müssen sich in der Umsetzung dieser Vision erst noch beweisen. Leader wiederum sind am heutigen Markt generell gut positioniert und wissen, wo sie in Zukunft hin wollen.

Die Magic Quadrants entwickeln sich kontinuierlich und die Platzierung eines Unternehmens wird je nach dessen Gesamtinvestition und Vision in dem jeweiligen Markt von Jahr zu Jahr variieren.

Bewertungskriterien von 2020 Gartner Magic Quadrant für die Bewertung von SIEM 

Vollständigkeit der Vision

Marktverständnis: Die Fähigkeit des Anbieters, aktuelle und neu entstehende Anforderungen des Käufers zu verstehen und diese Bedürfnisse in Produkte und Dienste umzusetzen. 

Marketingstrategie: Klares, differenziertes Messaging, das intern wie extern in den sozialen Medien, in der Werbung, in Kundenprogrammen und Positionierungsaussagen konsequent kommuniziert wird. 

Vertriebsstrategie: Eine solide Strategie für den Verkauf, die die entsprechenden Netzwerke nutzt, einschließlich direkter und indirekter Vertrieb, Marketing, Service und Kommunikation. 

Angebot (Produkt) Strategie: Ein Ansatz für die Produktentwicklung und -lieferung, der unter Bezugnahme auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen auf Marktdifferenzierung, Funktionalität, Methoden und Funktionen setzt.

Vertikalen-/Branchenstrategie: Wir bewerten die Strategien der Anbieter auf ihre Erfüllung der SIEM-Anforderungen, die sich je nach Marktsegment unterscheiden, einschließlich Branchenvertikalen und denen, die gesetzlichen Vorschriften unterliegen, sowie jenen, die die Betriebstechnik oder Anwendungsfälle des Internet der Dinge betreffen.

Innovation: Wir bewerten die Entwicklung und Lieferung von SIEM-Technik durch den Anbieter, die sich insofern von der Konkurrenz absetzt, indem sie eindeutig geschäftskritische Kundenanforderungen erfüllt.

Geografische Strategie: Die Strategie des Anbieters, Ressourcen, Fähigkeiten und Angebote so auszurichten, dass sie die spezifischen Bedürfnisse von Regionen außerhalb des Binnenmarkts oder der nativen Region erfüllen, entweder direkt oder über Partner, Kanäle und Tochtergesellschaften, je nachdem, wie diese zu der Region oder dem Markt passen. 

Fähigkeit zur Durchführung

Produkt/Service: Kernprodukte, die am SIEM-Markt konkurrieren. Dies beinhaltet aktuelle Produktmerkmale, Qualität, Funktionen usw. 

Gesamte Rentabilität (Geschäftsbereich, Finanzen, Strategie, Organisation): Finanzen: Die Rentabilität umfasst eine Bewertung der Gesamtumsätze des Anbieters sowie des finanziellen und praktischen Erfolgs des Geschäftsbereichs.

Vertriebssteuerung/Preise: Wir bewerten den Erfolg des Technologieanbieters am SIEM-Markt und dessen Fähigkeiten bei Vorverkaufsmaßnahmen. 

Marktreaktion und Erfolgsbilanz: Wir bewerten die Ausrichtung des SIEM-Angebots auf die funktionellen Anforderungen des Kunden und die Erfolgsbilanz des Anbieters im Hinblick auf die zeitgerechte Lieferung neuer Funktionen, wenn diese vom Markt gefordert werden. 

Marketingpraxis: Die Klarheit, Qualität, Kreativität und Wirksamkeit von Programmen, die die Botschaft des Unternehmens vermitteln sollen, um den Markt mitzugestalten, die Marke zu bewerben, Produkterkennung zu steigern und eine positive Identifizierung unter den Kunden zu schaffen. 

Kundenerlebnis: Wir bewerten den Vorverkauf, Vertrieb, die Produktfunktion und das Serviceerlebnis in Produktionsumgebungen. 

Betrieb: Wir bewerten den Service, die Support- und Vertriebsressourcen des Unternehmens in verschiedenen vertikalen Märkten, Unternehmensgrößen und Regionen.

Die Kontextualisierung des Gartner Magic Quadrant für SIEM

Das Hauptziel des Magic Quadrant besteht darin, Spieler eines bestimmten Markts zu positionieren. Dadurch sind Unternehmen in der Lage, ihre eigenen Ziele, Bedürfnisse und Prioritäten zu formulieren, wenn sie die ihnen zur Verfügung stehende Technik und Dienstleistungen überdenken. Der Magic Quadrant bietet Analysen nach Industrie, Unternehmensgröße und Region, um seinen Nutzen für Unternehmen zu optimieren.

Der Bericht beinhaltet auch die Stärken und Zurückhaltung jedes Anbieters sowie eine Aufschlüsselung der Methodik, die zur Bewertung der Anbieter und der SIEM-Landschaft als Ganzes eingesetzt wurde. Gemeinsam mit dem Magic Quadrant veröffentlicht Gartner auch seinen komplementären Bericht zu den kritischen Fähigkeiten, um zusätzliche Einblicke in die im MQ hervorgehoben Produkte und Anbieter zu geben.