InsightCloudSec

Schutz vor Bedrohungen

Schutz vor Bedrohungen

Beim Einsatz von Cloud-Diensten ist es nicht ungewöhnlich, sich von der großen Menge an eingehenden Bedrohungsmeldungen, die Sie von heterogenen Quellen erhalten, überwältigt zu fühlen. Wenn wir die echten Signale nicht vom Hintergrundrauschen trennen können, ist es schwierig, wahre Risiken zu erkennen und rechtzeitig darauf zu reagieren.   

Threat Protection
Threat Protection

InsightCloudSec bietet einen einheitlichen Ansatz zur Überwachung und Reaktion auf Bedrohungen von Cloud-Konten und Workloads in Multi-Cloud-Umgebungen und vereinfacht die Automatisierung, mit der die Problembehebungs- und Wiederherstellungszeit reduziert werden kann. 

Zum Schutz vor Bedrohungen ist InsightCloudSec in native Cloud-Serviceanbieter (CSP) (z. B. Amazon GuardDuty) und andere Partner (z. B. Tenable) integriert, um durch kontinuierliche Überwachung auf bösartige Aktivitäten und unzulässiges Verhalten eine intelligente Bedrohungserkennung zu leisten.  Diese Dienste nutzen maschinelles Lernen, Anomalieerkennung und integrierte Threat Intelligence, um potenziellen Schaden zu erkennen und zu priorisieren. So sind Sie in der Lage, Kryptowährungs-Mining, kompromittierte Anmeldedaten, Kommunikationsversuche mit bekannten Command-and-Control-Servern und API-Abfragen von bekannten bösartigen IP-Adressen zu erkennen.   

Wenn eine Bedrohung erkannt wird, kann InsightCloudSec automatisierte Behebungsmaßnahmen durchführen, wie zum Beispiel eine Neukonfiguration der Cloud-Services und Änderungen an der Cloud-Infrastruktur vornehmen, mitarbeiterorientierte Workflows durch Integration in Systeme wie ServiceNow und Jira fördern und die Workflow-Maßnahmen in anderen Sicherheits- und Managementsystemen orchestrieren.